Erleben

Di, 21.1.

Ringvorlesung erdsystemforschung

Dieses Wintersemester findet wieder die interdisziplinäre Ringvorlesung „Erdsystemforschung“ an der TU Darmstadt statt, die auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet ist.
Ein Semester lang beleuchtet Expert*innen entlang globaler Umweltveränderungen (Biodiversitätsverlust, Ozeanversäuerung etc.), wie sich der „Zustand“ der Erde erfassen lässt und wie es um die „Lage“ unseres Planeten bestellt ist.

Thema am 21. Januar: Dr. Heli Huhtamaa (Universität Heidelberg): Combining Historical and Climate Science and studying consequences of climat

Ort: TU Darmstadt, S1|03-223, Altes Hauptgebäude, Hochschulstraße 1
Uhrzeit: 18 – 19.40 Uhr
Veranstaltungsinfos:Website der Veranstaltung
Eintritt: kostenlos

Di, 21.1.

VORTRAG “GESTALTUNGSMODELLE – DER OPTIMIERTE WEG FÜR SOZIAL- ÖKOLOGISCHE TRANSFORMATIONSPROZESSE”

Vortrag “Gestaltungsmodelle: Der optimierte Weg für sozial-ökologische Transformationsprozesse” mit Dipl.-Ing. Carl-Otto Gensch, Öko-Institut Freiburg/Darmstadt.

Veranstaltung im Rahmen der Reihe “Identität und kulturelle Transformation – Wir im Anthropozän – können wir andere werden, um uns selbst und die Umwelt zu erhalten?“.

Ort: Das Offene Haus, Rheinstraße 31, Darmstadt
Uhrzeit: 18.30 – 20.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: Evangelisches Dekanat Darmstadt
Eintritt: kostenlos

Mi, 22.1.

Vortrag: “Was wissen wir über die Klimaveränderungen?”

Was wissen wir über die Klimaveränderungen? Expertinnen und Experten geben Auskunft über den Stand der Forschung.

Dr. Frank Rüthrich ist Wissenschaftler im Bereich Atmosphärenbeobachtung bei Eumetsat. Er erklärt, wie Atmosphäre und Klima zusammenwirken und warum eine Klimavorhersage ganz anders funktioniert als eine Wettervorhersage.

Die Politikwissenschaftlerin Heike Böhler zeigt auf, wie die Berichte des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) entstehen und welche Bedeutung sie haben.

Dorothea Schoppek arbeitet am TU-Lehrstuhl für Internationale Beziehungen. Sie fragt, warum wir anfangen sollten zu handeln und was „Klimagerechtigkeit“ sein kann.

Eine Veranstaltung der Reihe Scientists_For_Future – Dialogforum / Wissenschaftsforum Pauluskirche.

Ort: Pauluskirche, Paulusplatz, Bessungen
Uhrzeit: 19 Uhr
Veranstaltungsinfos: Pauluskirche
Eintritt: kostenlos

Do, 23.1.

Ringvorlesung “Die kreisläufe schließen?!” Herausforderung nachhaltige entwicklung

Die öffentliche Ringvorlesung der „Initiative: Nachhaltige Entwicklung“ (i:ne) in der Hochschule Darmstadt (h_da) findet  zum vierten Mal statt.

Dieses Jahr dreht sich alles um die Kreislaufwirtschaft, bzw. um die Circular Economy. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis schauen mit ihrem Blick auf den Lebensweg von Produkten, Anlagen oder Gebäuden. Dabei geht es ihnen um die Frage, wie Circular Economy zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region beiträgt und was an einer Umsetzung technisch und gesellschaftlich herausfordernd ist. An die Vorträge schließen sich Diskussionen mit dem Publikum an.

Thema am 23. Januar: Circular Economy in der Sportbekleidungsindustrie: – RASUM Studierende, h_da

Ort: h_da, Haus der Energie, Raum 0.13, Holzhofallee 38, Darmstadt
Uhrzeit: 18 – 19.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: h_da
Eintritt: kostenlos

Do, 23.1.

Vortrag: “Klimafreundliche Mobilität und gute Beschäftigungsperspektiven”

Diskussionsabend, organisiert von der IG Metall  Darmstadt. Eine Verkehrswende geht mit der Transformation beschäftigungsintensiver Industrien einher. Am stärksten betroffen ist die Automobilindustrie, die bereits jetzt einem Strukturwandel mit massiven Arbeitsplatzverlusten unterliegt.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe “Was tun gegen den Klimawandel?” des neugegründeten Klimaforum Darmstadt.

Ort: Gewerkschaftshaus, Rheinstraße 50, Darmstadt
Uhrzeit: 18 – 20 Uhr
Veranstaltungsinfos: Klimaforum Darmstadt
Eintritt: kostenlos

Sa, 25.1.

Workshop: “Ganzheitlich grün – Was kann ich tun für klima und ressourcen?”

Es ist Zeit – Zeit etwas zu ändern … das verstehen nun langsam immer mehr Menschen, doch wo soll man da anfangen? Bei mir selbst! Denn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Und wie? Das erörtern wir in unserem Workshop. Wir werden mit Spiel und Spaß sämtliche Lebensbereiche durchleuchten, Handlungsalternativen besprechen und konkrete einfache Schritte erarbeiten, die dich dabei unterstützen, selbst einen effektiveren Klimaschutz zu betreiben.

Anmeldung bis zum 20. Januar! KONTAKT UND ANMELDUNG
esg-rat@esg-darmstadt.de

Ort: ESG-Gruppenraum/-Küche (EG)Alexanderstr. 35, Darmstadt
Uhrzeit: 10 – 16 Uhr
Veranstaltungsinfos: Evangelische Studierendengemeinde
Eintritt:

Sa, 25.1.

BAUMSCHNITTKURS JUNGER OBSTBÄUME

Pflanz- und Erziehungsschnitt junger Obstbäume  (Theorie + Praxis) mit Pflanzung neuer Bäume.

Anmeldung erforderlich! unter werner.lesser@t-online.de

Ort: Hofgut Oberfeld, Erbacher Straße 125, 64287 Darmstadt
Uhrzeit: 14 – 17 Uhr
Veranstaltungsinfos: Hofgut Oberfeld
Eintritt: 15 Euro

Fr, 25.1.

Repaircafé Arheilgen

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Foodsharing ist auch dabei und bietet köstliche Speisen aus geretteten Lebensmitteln an.
Um eine Spende zugunsten der Veranstaltungen des Arheilger Stadtteilvereines wird freundlich gebeten

Ort: Muckerhaus Arheilgen, Messeler Str. 112a, Arheilgen
Uhrzeit: 14 – 17 Uhr
Veranstaltungsinfos: Arheilgen Aktivitäten
Eintritt: kostenlos

So, 26.1

Extinction Rebellion Plenum

Extinction Rebellion (XR) macht mit friedlichem Ungehorsam auf den drohenden Klimakollaps und das massive Artensterben aufmerksam. Übersetzt bedeutet der Name: Aufstand gegen das Aussterben.
Nun gibt es auch in Darmstadt eine XR-Gruppe. Wer mitmachen möchte, kann gerne zum wöchentlichen Plenum kommen. Es ist erwünscht, dass man vorher an einer Vortragsveranstaltung von XR teilnimmt.

“Bringt gerne digitale Geräte (Laptop, Tablet, Smartphone) mit, damit ihr in der AG-Zeit direkt loslegen könnt. Außerdem helfen wir Euch bei der Einrichtung aller XR-Tools”, schreibt XR auf ihrem Internet-Auftritt.

Ort: Mainzer Straße 106, Weststadt, beim Ponyhof, Darmstadt
Uhrzeit: 16 – 19 Uhr
Veranstaltungsinfos: Website von Extinction Rebellion Darmstadt
Eintritt: kostenlos

Di, 28.1

Ringvorlesung “Erdsystemforschung”

Dieses Wintersemester findet wieder die interdisziplinäre Ringvorlesung „Erdsystemforschung“ an der TU Darmstadt statt, die auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet ist.
Ein Semester lang beleuchtet Expert*innen entlang globaler Umweltveränderungen (Biodiversitätsverlust, Ozeanversäuerung etc.), wie sich der „Zustand“ der Erde erfassen lässt und wie es um die „Lage“ unseres Planeten bestellt ist.

Thema am 28. Januar: Sean Low (IASS Potsdam) How is evidence on ‘Climate Engineering’ created?

Ort: TU Darmstadt, S1|03-223, Altes Hauptgebäude, Hochschulstraße 1
Uhrzeit: 18 – 19.40 Uhr
Veranstaltungsinfos:Website der Veranstaltung
Eintritt: kostenlos

Di, 28.1.

VORTRAG “VERÄNDERUNG DES MENSCHEN. DER BEITRAG DER KIRCHE ZU EINER KULTUR DER NACHHALTIGKEIT”

Vortrag “Veränderung des Menschen. Der spezifische Beitrag der Kirche und des Christentums zu einer Kultur der Nachhaltigkeit” mit dem Theologen Prof. em. Dr. Eilert Herms.

Veranstaltung im Rahmen der Reihe “Identität und kulturelle Transformation – Wir im Anthropozän – können wir andere werden, um uns selbst und die Umwelt zu erhalten?“.

Ort: Das Offene Haus, Rheinstraße 3, 64283 Darmstadt
Uhrzeit: 18.30 – 20.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: Evangelisches Dekanat Darmstadt
Eintritt: kostenlos, Spende erbeten

Mi, 29.1.

VORTRAG “RESILIENZ ALS ZENTRALER BAUSTEIN DER KLIMAANPASSUNG”

Einige Auswirkungen der Erderwärmung sind im Voraus absehbar (Anstieg der mittleren Temperatur), andere kommen plötzlich und unerwartet, etwa Dürren, Extremwetterereignisse oder der Zusammenbruch von Gletschern.

Dr. Till Below und Prof. Dr.-Ing. Sven Linow sprechen über die Verwundbarkeit technischer Systeme durch die Klimakrise. Können wir uns darauf vorbereiten? Können wir Technologie und Infrastruktur ausreichend härten, damit sie zukünftige Einwirkungen unversehrt übersteht?

Resilienz meint nicht das schadlose Überstehen (bounce back), sondern die Anpassung an das Unerwartete und Notwendige. Till Below und Sven Linow nähern sich aus unterschiedlichen Perspektiven (Energieversorgung, Klimaanpassung, globaler Süden, Darmstadt), um einen Ausblick zu wagen.

Eine Veranstaltung der Reihe Scientists_For_Future – Dialogforum / Wissenschaftsforum Pauluskirche.

Ort: Pauluskirche, Paulusplatz, Bessungen
Uhrzeit: 19 Uhr
Veranstaltungsinfos: Pauluskirche
Eintritt: kostenlos

Do, 30.1.

RINGVORLESUNG “DIE KREISLÄUFE SCHLIESSEN?! HERAUSFORDERUNG NACHHALTIGE ENTWICKLUNG”

Die öffentliche Ringvorlesung der „Initiative: Nachhaltige Entwicklung“ (i:ne) in der Hochschule Darmstadt (h_da) findet  zum vierten Mal statt.

Dieses Jahr dreht sich alles um die Kreislaufwirtschaft, bzw. um die Circular Economy. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis schauen mit ihrem Blick auf den Lebensweg von Produkten, Anlagen oder Gebäuden. Dabei geht es ihnen um die Frage, wie Circular Economy zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region beiträgt und was an einer Umsetzung technisch und gesellschaftlich herausfordernd ist. An die Vorträge schließen sich Diskussionen mit dem Publikum an.

Thema am 30. Januar: Go digital or go home!? Digitalisierung als Katalysator der Kreislaufwirtschaft – ein Praxisbericht – Christian Schiller, Cirplus GmbH

Ort: h_da, Haus der Energie, Raum 0.13, Holzhofallee 38, Darmstadt
Uhrzeit: 18 – 19.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: h_da
Eintritt: kostenlos

Februar 2020

Sa, 01.02.

Baumschnittkurs ältere Obstbäume


Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt älterer Obstbäume (Theorie + Praxis).

Anmeldung erforderlich unter werner.lesser@t-online.de werner.lesser@t-online.de

Ort: Hofgut Oberfeld
Uhrzeit: 14 – 17 Uhr
Veranstaltungsinfos: Hofgut Oberfeld
Eintritt: 15 Euro

So, 02.02.

Initiative “Essbares Darmstadt”

Die Initiative “Essbares Darmstadt” stellt am 2. Februar den aktuellen Stand der Projekte und die bisherige Planung für das Jahr 2020 vor.

Die Initiatoren werden eine Stunde früher in der Klause sein, um ein wenig vorzubereiten und die Räume aufzuwärmen. Wenn ihr mithelfen möchtet, seid ihr willkommen. Empfehlenswert sind auf der Fälle: Warme Kleidung – man kann ja nie wissen.

Ort: Klause Darmstadt Hauptbahnhof
Uhrzeit: 15 Uhr
Veranstaltungsinfos: Initiative Essbares Darmstadt
Eintritt: kostenlos

So, 02.02.

FILM “WORAUF WARTEN WIR NOCH?”

Transition in Ungersheim – wie eine kleine elsässische Stadt ihren eigenen Transformationsprozess in die Post-Öl-Ära in Gang setzt. Themen sind Ernährung, Energie, Verkehr, Wohnen, Geld, Arbeit und Schule.

Diese Chronik des Wandels zeigt das Glück und den Stolz, gemeinsam für diese große universelle Sache aktiv zu sein: Den Schutz des Planeten.

Frankreich 2016
Dauer: 120 Minuten
Sprache: Französisch mit dt. Untertiteln

Ort: Energieagenten, Nieder-Ramstädter-Straße 57a
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: Transition Town Darmstadt
Eintritt: kostenlos

Di, 04.02.

Ringvorlesung “Erdsystemforschung”

Dieses Wintersemester findet wieder die interdisziplinäre Ringvorlesung „Erdsystemforschung“ an der TU Darmstadt statt, die auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet ist.
Ein Semester lang beleuchtet Expert*innen entlang globaler Umweltveränderungen (Biodiversitätsverlust, Ozeanversäuerung etc.), wie sich der „Zustand“ der Erde erfassen lässt und wie es um die „Lage“ unseres Planeten bestellt ist.

Thema am 4. Februar: Professor Dr. Angelika Humbert (Alfred Wegener Institut Bremen) – Eis und Gletscher im Erdsystem

Ort: TU Darmstadt, S1|03-223, Altes Hauptgebäude, Hochschulstraße 1
Uhrzeit: 18 – 19.40 Uhr
Veranstaltungsinfos:Website der Veranstaltung
Eintritt: kostenlos

Di, 04.02.

VORTRAG “KLIMAKRISE UND INTERNATIONALE SICHERHEIT”

Vortrag “Die Umwelt- und Klimaveränderung als globale Krise: Was bedeutet dies für die internationale Sicherheit und welche Institutionen eignen sich zur Vermeidung von Umweltkonflikten?” mit Dr. Stefan Kroll, Leibniz Forschungsverbund „Crises in a Globalised World“ und Hessisches Institut für Friedens- und Konfliktforschung.

Letzte Veranstaltung im Rahmen der Reihe “Identität und kulturelle Transformation – Wir im Anthropozän – können wir andere werden, um uns selbst und die Umwelt zu erhalten?“.

Ort: Das Offene Haus, Rheinstraße 31, Darmstadt
Uhrzeit: 18.30 – 20.30 Uhr
Veranstaltungsinfos: Evangelisches Dekanat Darmstadt
Eintritt: kostenlos

Fällt dir noch eine Veranstaltung ein, die unbedingt hier rein muss? Dann schreib uns gerne unter hallo@wandelbaresdarmstadt.de