FAQ – Antworten auf eure Fragen

Wie so oft, wenn man lange an einem Projekt arbeitet, ist im eigenen Kopf am Ende alles klar und offensichtlich. Viele Gespräche nach dem Launch von Wandelbares Darmstadt haben uns gezeigt, dass ein paar Fragen bei vielen noch offen sind. Und weil Transparenz das A und O dieser Seite ist, haben wir diese jetzt nochmal schriftlich und für alle beantwortet. Vielleicht helfen unsere FAQ, Licht ins Dunkel zu bringen? Wenn nicht, fragt einfach weiter nach!

Was ist Wandelbares Darmstadt?

Wandelbares Darmstadt ist ein Online-Portal, welches sich den Angeboten für nachhaltiges Leben und Konsum in Darmstadt widmet.
Das Projekt entstand im Rahmen einer Masterarbeit an der Hochschule Darmstadt (MA Medienentwicklung) und in Kooperation mit der Initiative Transition Darmstadt sowie der Karte von Morgen. Wandelbares Darmstadt wird ehrenamtlich betrieben und ist ein Nonprofit-Projekt.

Was will Wandelbares Darmstadt?

Wir wollen unseren MitbürgerInnen zeigen, dass es kein Hexenwerk ist, in Darmstadt nachhaltig(er) zu leben und zu konsumieren.

Deshalb informieren wir über Geschäfte, Institutionen und Initiativen in unserer Stadt, die sich der Nachhaltigkeit im Alltag ihrer BürgerInnen verschrieben haben. Grundlage dafür ist ein in Kategorien wie „Einkaufen“ oder „Essen & Trinken“ sortiertes Verzeichnis der Angebote, welches über Art, Lage und Öffnungszeiten von Geschäften, Initiativen oder Unternehmen informiert. Dieses basiert auf der Karte von Morgen, einer interaktiven Onlineplattform für Initiativen des Wandels und für nachhaltige Unternehmen, und auf der von der Initiative Transition Darmstadt entwickelten Wandelkarte Darmstadt.

Wir wollen aber auch unterhalten und Berührungsängste abbauen. In unserem Blog stellen wir deshalb einzelne Projekte, Geschäfte oder engagierte Menschen genauer vor, die wir besonders spannend finden.

Was will Wandelbares Darmstadt nicht?

Wir wollen nicht missionieren oder mit dem erhobenen Zeigefinger wackeln. Wir wissen nicht grundsätzlich besser, wir sind selbst nicht perfekt – und wir wollen schon gar nicht verurteilen, wenn jemand nicht in jedem einzelnen Aspekt seines Lebens vorbildlich und nachhaltig agiert. Wir wünschen uns,  dass jeder die Verantwortung übernimmt, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu handeln. Wenn die von uns bereitgestellten Informationen einen Teil dazu beitragen, ist unser Ziel erreicht.

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auf Perfektion. Wenn du irgendwo eine Lücke und einen Fehler entdeckst wünschen wir uns, dass du uns darauf hinweist und mit uns darüber redest. Schreib uns einfach eine Mail!

Welche Unternehmen, Initiativen und Geschäfte werden auf Wandelbares Darmstadt verzeichnet?

Grundsätzlich werden auf Wandelbares Darmstadt zunächst alle Unternehmen, Initiativen und Geschäfte verzeichnet, die sich hauptsächlich der nachhaltigen Produktion, dem nachhaltigen Vertrieb oder nachhaltig orientierten Projekten verschrieben haben. Das Wort „Nachhaltigkeit“, wie wir es verstehen, ist im Lexikon der Nachhaltigkeit genauer definiert – und trotzdem ist es schwierig, trennscharfe Kriterien zu entwickeln, welche Angebote auf Wandelbares Darmstadt erscheinen „dürfen“. Bisher orientieren wir uns dabei stark an der von der Initiative Transition Town herausgegebenen Wandelkarte Darmstadt. An der Definition eigener Kriterien arbeiten wir gerade noch und freuen uns dafür über Mitstreiter.

Wichtig ist uns auf jeden Fall Folgendes: Wandelbares Darmstadt ist keine wertende Institution, die darüber urteilt, welches Angebot „wirklich nachhaltig“ ist und welches nicht. Das ist weder unser Anspruch, noch unsere Aufgabe. Idealerweise in Gesprächen und Diskussionen mit der Allgemeinheit wird daher bei einzelnen Projekten abgewogen, ob sie auf diesem Portal Platz finden sollen oder nicht. Fest steht: Kein Projekt wird per se ausgeschlossen – und kein Unternehmen kann sich einen Platz auf diesem Portal erkaufen.

Letztlich ist die Idee hinter Wandelbares Darmstadt nicht, zu missionieren und den Zeigefinger zu erheben: „Du musst so und so leben, nur dieses oder jenes Geschäft ist wirklich nachhaltig, alle anderen sind böse.“ Wir gehen von mündigen DarmstädterInnen aus, die selbst entscheiden, welche Angebote ihren individuellen Ansprüchen genügen. Unsere Mission ist es einfach nur, ihnen die Vielfalt ihrer Optionen aufzuzeigen.

Wer macht Wandelbares Darmstadt?

Entwickelt und ins Leben gerufen wurde das Online-Portal von Lisa Mattis. Sie ist freie Autorin, Social Media Managerin und Flugbegleiterin – und gebürtige Darmstädterin. Ihr liegt viel daran, das Leben in ihrer Stadt nachhaltig(er) zu gestalten und die vorhandenen Projekte, Initiativen und Geschäfte bekannter zu machen.

Seit September 2019 schreibt auch Julius Tamm für Wandelbares Darmstadt. Der freie Autor und Fotograf hat gerade seinen Master in Medienentwicklung abgeschlossen.

Wandelbares Darmstadt ist ein Projekt von DarmstädterInnen für DarmstädterInnen – wir freuen uns darauf, auch im Redaktionsteam zu wachsen!

Wie finanziert sich Wandelbares Darmstadt?

Die Arbeit an Wandelbares Darmstadt erfolgt komplett ehrenamtlich.
Die Serverkosten werden über die Initiative Transition Town Darmstadt von der Lokalen Agenda 21 getragen.
Wandelbares Darmstadt wurde und wird für keine Berichterstattung von Unternehmen, Geschäften oder Initiativen bezahlt.

Wie kann ich mitmachen?

Du schreibst gerne, recherchierst gründlich und möchtest Teil von Wandelbares Darmstadt werden? Wir wollen gerne mehr werden und freuen uns über eine Email mit einer kurzen Vorstellung (und vielleicht ja auch schon mit Themenvorschlägen?) an hallo@wandelbaresdarmstadt.de!

Auch wenn du selbst nicht schreiben willst, kannst du uns natürlich dabei unterstützen, unser Portal aktuell und vollständig zu halten! Trage neue Projekte und Initiativen auf der Karte von Morgen ein und/oder schicke uns eine Email, in der du uns darüber informierst!

Wir freuen uns außerdem über jeden, der/die seinen FreundInnen, Bekannten und NachbarInnen von unserem Projekt erzählt. Auch Kritik ist herzlich willkommen – nur so können wir besser werden!

PRESSE

Wir freuen uns sehr, dass auch andere Medien über Wandelbares Darmstadt berichtet haben:

Darmstädter Echo und Echo Online am 12. und 13.08.2019:

Wandelbares Darmstadt im Darmstädter Echo

Frankfurter Rundschau am 22.08.2019:

Hit Radio FFH am 26.08.2019:

Nachhören auch hier:

Wandelbares Darmstadt in Hit Radio FFH

P Stadtkulturmagazin im September 2019: