Die Füchse in Darmstadt: Abenteuer in der Natur erleben

„Die Füchse“ sind ein Paradebeispiel dafür, dass die Corona-Zeit auch ganz wunderbare, neue Ideen und Konzepte hervorgebracht hat: Mit den Online-Abenteuer-Modulen des Darmstädter Umweltbildung-Programms können Familien mit Kindern von 8 bis 11 Jahren spielerisch die Natur in und um Darmstadt entdecken und erforschen.

Die Füchse Darmstadt

Die Idee zu „Die Füchse“ kam der Umweltingenieurin Johanna Gopp aus Darmstadt, als sie durch die Auswirkungen der Corona-Krise ihre Kurse als Umweltbildnerin absagen musste. Die Umsetzung von Naturerlebnis-Kursen in digitaler Art lag nahe: „In den Kursen haben wir den Kindern mit einfachen Mitteln Zugang zur Natur ermöglicht und Natur greifbar und begreifbar gemacht. Durch die Corona-bedingte Absage der Kurse war dies nicht mehr möglich. Mir ist das aber sehr wichtig, weil ich weitergeben möchte, wie faszinierend und schön die Natur ist. Da kam mir die Idee zu einer Online-Version,“ begründet Johanna ihre Entscheidung für die Gründung von „Die Füchse“.

Die Füchse Darmstadt Team

Um ihre Idee Wirklichkeit werden zu lassen, hat Johanna sich weitere enthusiastische Menschen ins Boot geholt. Im „Die Füchse“-Team sind neben Johanna ihr Lebenspartner Tim Förster, der sich als IT-Sicherheitsexperte und Programmierer um die Datensicherheit und die technische Umsetzung kümmert, sowie seine Mutter Gabi Förster, die als Fotografin und Grafikerin die ansprechende Gestaltung der Materialien übernimmt.

Umweltbildung 2.0: Mit Tierpaten spielerisch lernen

Das „Die Füchse“-Angebot besteht aus Abenteuer-Modulen, die an den entsprechenden Monat und die Jahreszeit angepasste Aufgaben, Spiele und Experimente enthalten und jeweils von einem Tierpaten begleitet werden. Die Kinder erhalten zu Beginn eine Abenteuer-Mappe per Post, in die sie die Modul-Blätter einheften können. Die Module sind in unterschiedliche Lektionen unterteilt, die alle zwei Wochen online freigeschaltet und anschließend von den Eltern heruntergeladen und ausgedruckt werden können. Als Tierpaten mit dabei sind zum Beispiel Frida Fuchs, mit der die Kinder lernen, Tierspuren zu erkennen, oder Herta Haubentaucher, die den Wasserkreislauf erklärt und zeigt, warum manche Dinge schwimmen und andere untergehen.

Die Füchse Darmstadt Tierpaten

Für jedes abgeschlossene Modul gibt es einen Aufkleber. Wer 12 Aufkleber gesammelt hat, erhält das „Fuchs-Diplom“, das direkt mit der Post nach Hause geschickt wird. Außerdem bekommen die Kinder jeden Monat eine Postkarte und einen Brief mit einem Gruß von dem jeweiligen Tierpaten.

Die Füchse Darmstadt

Ich habe für Euch das Modul des Monats März getestet, in dem die Kinder mit dem Tierpaten Dieter Dachs die Welt der Frühblüher entdecken können. Dieter Dachs zeigt den Kindern verschiedene Frühblüher, erklärt wie eine Blumenzwiebel aufgebaut ist und macht mit ihnen ein spannendes Kartoffel-Experiment. Dabei lernen die Kinder, warum Pflanzen sich Richtung Licht strecken und warum viele Pflanzen überhaupt Licht zum Wachsen brauchen. Außerdem wird erklärt, warum Frühblüher überhaupt so früh blühen können und eine Anleitung für selbst gemachte Blumentöpfe bereitgestellt, in denen die Kinder dann selbst Frühblüher pflanzen können.

Durch positive Anreize und abwechslungsreiche Aufgaben werden die Kinder spielerisch zur Beschäftigung mit der Natur vor der eigenen Haustür angeregt. Die Kinder können die Module alleine, mit Geschwistern und Freund*innen, Eltern oder Großeltern bearbeiten. Generell können auch kleinere Kinder Spaß an den „Die Füchse“-Modulen haben, sie brauchen dann aber etwas mehr Unterstützung durch Erwachsene.

Recycling, Upcycling und möglichst wenig Extrakosten

Bei den Experimenten und Anleitungen legen „Die Füchse“ aus Darmstadt Wert darauf, dass diese mit einfachen Materialien, die jede*r zuhause hat, umgesetzt werden können, so dass wenig Extrakosten entstehen und die Eltern sich nicht um die Beschaffung kümmern müssen. Oftmals werden auch Recycling- und Upcycling-Projekte umgesetzt, zum Beispiel eine Vogelfutterstation aus einem leeren TetraPak-Karton. Damit lernen die Kinder gleichzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und, dass sich aus Altem schöne neue Dinge schaffen lassen.

Bisher wird das Angebot der „Füchse“ vor allem von Familien genutzt, aber auch für Unternehmen ist es attraktiv: „Für Unternehmen stellt unser Angebot eine gute Möglichkeit dar, ihren Mitarbeiter*innen mit Kindern Wertschätzung für die Doppelbelastung in Corona-Zeiten auszudrücken und sie in der Freizeitgestaltung mit den Kindern zu unterstützen“, sagt Johanna. Die Unternehmen können Pakete mit mehreren Lizenzen erwerben und diese an ihre Mitarbeiter*innen weitergeben.

Auch in Schulen werden die Materialien der „Füchse“ schon genutzt, bisher allerdings nur in Nachmittags-AGs, sobald diese Corona-bedingt wieder stattfinden können. Eine Weiterentwicklung des Angebots im Hinblick auf den Lehrplan ist angedacht, so dass sie auch im Schulunterricht direkt genutzt werden können.

Die Füchse Darmstadt

Das Angebot der „Füchse“ kann generell jede*r nutzen. Das Einzige, was benötigt wird, ist ein Computer mit Internetzugang und ein Drucker, um die Materialien auszudrucken. „Wir haben auch Erwachsene als Kunden, die die „Füchse“-Lektionen selbst durcharbeiten. Unser Anspruch ist es, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene Neues lernen und entdecken können“, sagt Johanna. Den Familienzugang für „Die Füchse“ gibt es für 9,99€ pro Monat. Das Abo ist jederzeit kündbar. Es kann außerdem ein Gutschein für die Module im 3er, 6er oder 9er Paket als Geschenk oder zur Selbstnutzung erworben werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich einzelne Module zum Download zu kaufen. „Wir halten die Preise extra niedrig, weil wir möchten, dass jeder sich auf diese Weise Zugang zur Natur leisten kann und alle Menschen unabhängig von ihrem Einkommen an Umweltbildungsprojekten teilhaben können“, erklärt Johanna.

Die Füchse Darmstadt

Bisher trägt sich das Unternehmen „Die Füchse“ noch nicht selbst, da es sich ein Jahr nach der Gründung weiterhin in der Anfangs- und Ausbauphase befindet. Für Johanna ist es ein echtes Herzensprojekt und sie hat sehr viele Ideen für einen Ausbau des Angebots, zum Beispiel die Entwicklung eines Angebots für jüngere Kinder im Kindergartenalter.
Was sich Johanna für „Die Füchse“ wünscht?

„Dass wir mit unserem Angebot ganz viele Menschen erreichen und begeistern. Dass deutlich wird, dass Naturzugang auch in der Stadt geht. Und, dass Kinder lernen, dass viele komplexe Naturgesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge gar nicht so kompliziert sind. Ich möchte Kindern die Furcht davor nehmen und ihnen den Spaß zeigen, den die Beschäftigung mit der Natur und den Naturwissenschaften macht.“

Für den Monat April steht bereits Hansi Hase als Tierpate in den Startlöchern und freut sich darauf, mit den Kindern gemeinsam zu gärtnern und Gemüse anzubauen.

Mit den „Füchsen“ lässt sich spielerisch, lustig und spannend die Natur entdecken. Ein Natur-Abenteuer für Groß und Klein – made in Darmstadt!

Die Füchse

Mehr Informationen über die Angebote von “Die Füchse” findest du online.
Dort gibt es übrigens auch ein tolles Oster-Special, bevor es im April dann mit Hansi Hase weitergeht!

DISCLAIMER: Unsere Autorin Allegra Baumann ist auch für “Die Füchse” selbst als Fuchs-Reporterin unterwegs. Sie gehört aber nicht zum Kernteam der Füchse und hat trotzdem eine objektive Brille. Ihr wollte Allegra bei ihren Abenteuern begleiten? Schaut doch mal auf dem Instagram-Kanal von den Füchsen oder bei Facebook vorbei! Dort gibt es zu Ostern übrigens auch einen Rabattcode…

Du möchtest noch mehr Natur in und um Darmstadt erleben? Mach doch mal eine Fahrradtour zu den grünen Orten der Stadt – einen Routenvorschlag haben Malina und Moritz hier zusammengestellt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*