Heinerleih Darmstadt: der Leihladen für alle

Lange haben die Macher*innen von Heinerleih nach einem passenden Raum gesucht, seit Anfang September hat er endlich geöffnet: Der Leihladen für Darmstadt. Dort kann nun jede*r ausleihen, was er sonst für wenige Anlässe im Jahr kaufen müsste.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Über einen Leihkatalog kannst du online einsehen, welche Artikel bei Heinerleih auszuleihen sind – und auch, ob diese aktuell im Bestand oder ausgeliehen sind (und wann sie gegebenenfalls wieder zurück erwartet werden). Wenn der gewünschte Leihgegenstand verfügbar ist, gehst du während der Öffnungszeiten vorbei und leihst ihn dir für zwei Wochen kostenlos aus. Dabei ist lediglich ein Pfand zu hinterlegen.

Unterteilt sind die Artikel im Leihkatalog in Kategorien wie Camping/Reisen, Feiern, Gartengeräte, Haushalt, Küche, Messgeräte, Multimedia, Musikinstrumente, Renovierung/Umzug, Sport/Freizeit und – ganz groß – Werkzeuge. Akkuschrauber und Bohrmaschinen sind dabei, diverse Sägen oder eine Lochzange. Zelte, Campingstühle und Koffer. Ein Raclettegerät und eine Sofortbildkamera.

Mit Abstand am meisten verliehen wurden bisher tatsächlich die verschiedenen Bohrmaschinen. Der kurioseste Leihgegenstand? Vermutlich die Massageliege. Ob sie oft genutzt wird bleibt abzuwarten – Artikel, die über ein Jahr hinweg nie ausgeliehen werden, fliegen eventuell aus dem Leihsortiment, um Platz für häufiger genutztes zu machen, erklärt Roger Weingarten. Er engagiert sich ehrenamtlich bei Heinerleih und steht regelmäßig selbst im Zucker in der Liebfrauenstraße im Martinsviertel, um Leihgegenstände auszugeben.

Teilen und Leihen: Das Angebot lebt von Sachspenden

Das Zucker selbst dient weiterhin als Veranstaltungsraum, im Hinterzimmer ist durch viel Engagement und Handarbeit aber ein geräumiges Lager für die Leihgegenstände entstanden. Diese stammen übrigens hauptsächlich aus privaten Sachspenden: Wer etwas besitzt, das er*sie selten bis nie benutzt, das aber noch vollkommen funktionstüchtig ist, kann dies gerne an Heinerleih spenden und das Leihartikelsortiment dadurch weiter aufbauen. Dazu prüfst du am besten zunächst anhand der Wunschliste, ob der Artikel ins Sortiment passt. Dann kannst du den Artikel wahlweise zu den Öffnungszeiten im Laden vorbei bringen, oder bei Rückfragen oder zur Abholung Kontakt zum Heinerleih-Team aufnehmen. Ein Spende kann übrigens sowohl per Schenkung erfolgen, als auch mit Widerrufsvorbehalt, so dass sie gegebenenfalls rückgängig gemacht werden kann.

Wer weitere Vorteile bei Heinerleih genießen will, kann sich über eine Geldspende für den Verein als Heinerleih-Fan registrieren lassen: Als solcher kann man Leihgegenstände vorab online reservieren und dann pfandfrei ausleihen. Dabei kann man zwischen vierteljährlichen Beiträgen von 10 €, 15 € oder 25 € frei wählen.

Initiiert wurde Heinerleih übrigens von der Darmstädter Transition Town Initiative, gefördert wird das Projekt von der Lokalen Agenda 21 Darmstadt. Ziel des extra gegründeten Vereins “Teilen und Leihen e.V.” ist es, Menschen zusammenzubringen, die eine ressourcen-schonende Alternative zum klassischen Konsum suchen – und dadurch einen Beitrag zu mehr gelebtem Umweltschutz und solidarischem Miteinander zu leisten.

Doch egal worum es dir geht – auch wenn du einfach nur eine Bohrmaschine ausleihen willst, bist du herzlich willkommen.

Heinerleih

Zucker e.V.
Liebfrauenstraße 66
Martinsviertel

Öffnungszeiten:
Mi 11 – 14 Uhr
Fr  15 – 18 Uhr
Sa 11 – 14 Uhr

06151 6290263
Webseite

Du möchtest mehr über nachhaltiges Leben in Darmstadt erfahren? Wirf doch mal einen Blick auf unsere letzten Blogposts:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*